Mit dem Bau des neuen Autobahnanschlusses BAB A8 Rutesheim und der Fertigstellung der Nordumfahrung K 1082 von Rutesheim wurden die Voraussetzungen für ein neues Gewerbegebiet geschaffen. Der direkte Anschluss an das überregionale Straßennetz sorgt für eine gute Infrastruktur und leistungsfähige Abläufe im Gewerbegebiet.

Die Stadt hat daher das Gewerbegebiet "Am Autobahnanschluss" erschlossen. Das anfallende Niederschlagswasser wird im Trennsystem abgeleitet, das gesammelte Regenwasser einer Regenwasserbehandlung zugeführt und über ein Rückhaltebecken gedrosselt dem Vorfluter zugegeben.

Erschließungsträger war die LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH in Stuttgart.

  • Ansprechpartner: Frank Kömpf
  • Projektzeitraum:
    2007 bis 2014
  • Auftraggeber:
    LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH, Stuttgart
  • Ort:
    Stadt Rutesheim
  • Arbeitsgebiet:
    Erschließung

Leistungen

  • Vor- und Entwurfsplanung
  • Ausführungsplanung
  • Mitwirkung bei Ausschreibung und Vergabe
  • Bauleitung

Technische Daten

  • ca. 10,6 ha Bebauungsplangebiet
  • ca. 600 m Schmutzwasserkanal DN 250 – 400
  • ca. 300 m Mischwasserkanal DN 300 - 600
  • ca. 1.010 m Regenwasserkanal DN 400 – 1500
  • ca. 1.500 m Wasserversorgung DN 100 - 200
  • ca. 14.000 m² öffentliche Verkehrsfläche
  • Regenklärbecken 400 m³ Volumen mit Einlauf und Verteilerbauwerk
  • Regenrückhaltebecken 5.000 m³ Volumen mit Drosselbauwerk