Die Gemeinde Kernen im Remstal erschließt das Gewerbegebiet „Lange Äcker II“ in Kernen- Rommelshausen. Zur Erschließung der Teilflächen A2 und A3 ist von der Ecke Wilhelm-Maybach-Straße und Willy-Rüsch-Straße ein Stichweg einschließlich einer Wendeplatte anzulegen.

Die entwässerungstechnische Erschließung von Straßen- und Hofeinfahrten erfolgt über einen neu herzustellenden Mischwasserkanal bzw. Regenwasser nach Rückhaltung in einem vorhandenen RRB. Im Zuge der Erschließung des Baugebietes werden Versorgungstrassen für die Gas-, Wasser- und Stromversorgung sowie Telekommunikation und Breitbandverkabelung errichtet. Die Ausführung erfolgte z. T. durch die Versorger auf eigene Kosten. Vom bestehenden Wasserleitungsschacht wird die ankommende Wasserleitung DN 100 GGG bis in die Wendeplatte als Stichleitung verlängert.

Da die neu anzulegende Stichstraße in Verlängerung der Wilhelm-Maybach-Straße verläuft, wird der dort vorhandene Querschnitt aufgegriffen und fortgeführt. Dies bedeutet eine Regelfahrbahnbreite von 6,50 m und ein einseitiger Gehweg von 1,50 m. Um das Wenden und Abbiegen von Last- und Sattelzügen zu ermöglichen wird der Fahrbahnquerschnitt im Bereich der Wendeplatte auf 8,00 m und im Kurvenbereich auf ca. 8,80 m aufgeweitet.

  • Ansprechpartner: Frank Kömpf
  • Projektzeitraum:
    2014 bis 2015
  • Auftraggeber:
    Gemeinde Kernen im Remstal
  • Ort:
    Kernen-Rommelshausen
  • Arbeitsgebiet:
    Erschließung
    Leitungsbau
    Stadtentwässerung
    Verkehrsanlagen

Leistungen

  • Vor- und Entwurfsplanung
  • Ausführungsplanung
  • Bauüberwachung
  • Bauoberleitung

Technische Daten

  • Mischwasserkanal DN 300 und DN 400 ca. 120 m
  • Wasserleitung DN 100 GGG ca. 90 m
  • Herstellung von Wirtschaftswegen
  • ca. 1.300 m² Asphaltdeckschicht AC 11 DS
  • 10 Hauskontrollschächte und Anschlussleitungen