Im Rahmen einer Studie wurde untersucht, ob eine Nutzung von Abwasserwärme zur Beheizung des städtischen Bauhofs technisch sinnvoll und wirtschaftlich möglich ist.
Parallel wurden die Gebäude des Bauhofs untersucht und das Heizungssystem mit Abwasserwärmenutzung entworfen. Die Jahreskosten wurden ermittelt, die sich - unter Ansatz heutiger Energiekosten - gegenüber den Kosten im Bestand als vergleichbar erwiesen.
Bei steigenden Energiekosten ergaben sich deutliche Vorteile für die Abwasserwärmenutzung. Die Emission von Treibhausgasen (CO2-Äquivalent) würde bei Installation der Abwasserwärmenutzungsanlage um rund 20 % sinken.

  • Ansprechpartner: Jan Butz
  • Projektzeitraum:
    2009
  • Auftraggeber:
    Stadt Leonberg
  • Ort:
    71229 Leonberg
  • Arbeitsgebiet:
    Abwasserwärme

Leistungen

  • Machbarkeitsstudien
  • Bestimmung der Bemessungstemperatur und des Bemessungsabflusses
  • Wahl des Wärmetauschertyps und Erarbeitung des technischen Konzepts
  • Kostenschätzung

Technische Daten

  • Wärmetauscheranordnung: Bypass
  • Bemessungsabfluss Tagesmittel: 50,8 l/s
  • Bemessungsabfluss Nachtminimum: 21,1 l/s
  • Profil Entzugshaltung: Kreisprofil, DN 600
  • Bemessungstemperatur: 9,0 °C