Als das am Standort bestgeeignete Dichtungssystem wurde eine Kombination aus geringmächtiger mineralischer Dichtung und Kunststoffdichtungsbahn gewählt. Die Genehmigungsplanung zur Oberflächenabdichtung wurde 1995 fertiggestellt. Die Bauausführung erfolgte von Mitte 2006 bis Juli 2010.

Das gesamte Projektmanagement sowie alle Ingenieurleistungen für Planung, Bauüberwachung und Sondergutachten wurden von Klinger und Partner aus einer Hand erbracht. Die gesamte Projektlaufzeit betrug ca. 14 Jahre.

  • Ansprechpartner: Michael Koser
  • Projektzeitraum:
    1995 bis 2010
  • Auftraggeber:
    Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Böblingen
  • Ort:
  • Arbeitsgebiet:
    Abfalltechnik

Leistungen

  • Mitwirkung bei Ausschreibung und Vergabe
  • Bauüberwachung
  • Koordination der Fachplaner
  • Planung der Maßnahmen mit Erstellung der Unterlagen der Genehmigungsplanung
  • Messung und Begutachtung des Setzungsverlaufs
  • Hydrogeologisches Gutachten
  • Bauoberleitung

Technische Daten

  • ca. 200.000 m² Oberflächenabdichtung mit 150.000 m³ Profilierungsmassen
  • Insgesamt ca. 600.000 m³ Material für die Herstellung der Dichtungs-, Ausgleichs-, Entwässerungs- und Rekultivierungsschicht
  • 2.000 lfm Sickerwasserleitungen, 12.000 lfm Entgasungsleitungen, Anschluss von 60 Gasdomen
  • Asphaltdichtung 20.000 m² auf Betriebsflächen
  • In Teilfläche von ca. 4.000 m² geringmächtiges geotextiles Oberflächenabdichtungssystem (Bentonitmatte/KDB) wegen Platzproblemen im Randbereich.