In einer Ingenieurgemeinschaft von KuP und CDM Smith findet seit Mitte 2016 auf einer nahezu Fußballfeld großen Fläche entlang der Bundestraße B10 in Stuttgart-Ost eine umfangreiche Altlastensanierung statt. Die giftigen Rückstände des früheren, in unmittelbarer Nachbarschaft gelegenen Gaswerkes wurden bis Mitte der 1950er Jahre in Kiesgruben und Baggerseen auf der Fläche abgelagert. Zum Schutz des Grundwassers müssen die schadstoffhaltigen Geländeauffüllungen nun aufwändig entfernt werden. Dafür werden ca. 70.000 Tonnen stark verunreinigten Bodens komplett ausgetauscht und durch sauberes Material ersetzt. Parallel dazu werden umfangreiche Reinigungs- und Überwachungsmaßnahmen für das Grundwasser betrieben. Bis Anfang 2018 sollen die Baumaßnahmen zum Bodenaustausch abgeschlossen sein, so dass sich die Sanierungserfolgskontrolle anschließen kann.

  • Ansprechpartner: Peter Rothschink
  • Projektzeitraum:
    2016 bis 2018
  • Auftraggeber:
    Stadt Stuttgart
  • Ort:
  • Arbeitsgebiet:
    Grundwasserschutz

Leistungen

Technische Daten