Der Neubau der Chirurgischen Universitätsklinik mit Hubschrauberlandeplatz stellt den letzten Baustein im Heidelberger Klinikring dar. Die neue Chirurgische Universitätsklinik ergänzt die Medizinische Klinik mit gemeinsamem Eingangsbereich und gemeinsamer Liegendkrankenvorfahrt.

Durch den Neubau des 1. und 2. Bauabschnitts entsteht im Heidelberger Klinikring ein Chirurgisch-Orthopädischer Komplex. Die Realisierung des 1. Bauabschnitts ist als eigenständiges Gebäude für 2013 bis 2016 geplant.

  • Ansprechpartner: Wolfgang Kny
  • Projektzeitraum:
    2013 bis 2016
  • Auftraggeber:
    Universitätsbauamt Heidelberg
  • Ort:
    Stadt Heidelberg
  • Arbeitsgebiet:
    Arbeitssicherheit Bau

Leistungen

  • Vor- und Entwurfsplanung
  • Vermeidung von Gesundheits- und Unfallgefahren des Baustellenpersonals oder Dritter.
  • Gewährleistung eines sicheren und reibungsarmen Baubetriebes.
  • Beratung in der Planungsphase und Verfassen des SiGe - Plans
  • Bekanntmachen, Anpassen und Fortschreiben des SiGe-Plans, Durchführung der SiGe-Koordination mit Dokumentation und Auswertung der Ergebnisse
  • Zusammenstellen der Unterlagen für mögliche spätere Arbeiten an der baulichen Anlage

Technische Daten

  • Baugrubenverbau bis 11 m
  • Grundriss 140x140 m, Nutzfläche 21.100 m² erster BA
  • Stahlbetonskelettkonstruktion
  • Flachdecken
  • Hubschrauberlandeplatz: d = 35 m